Produktanwendung

PIA-PINK Goldnanopartikel markierte Antikörper

Kein Blockieren, keine Waschschritte, kein Entwicklungsreagenz, nur „Freude am Blotten“.

Mit PIA-PINK kann in unter 15 Minuten eine präzise und unkomplizierte Blotfärbung durchgeführt werden. PIA-PINK bietet daher eine echte Alternative zur ECL-Detektion in Western Blot, Slot- oder Dotblot. Da der Nachweis Antikörper basiert ist, aber dennoch sehr schnell, bietet er neben dem Einsatz in der Charakterisierung auch zusätzliche Einsatzmöglichkeiten in der Etablierung von Expressions- und Reinigungsprozessen.

Western Blot, Slot- oder Dotblot von Poly–Histidin markierten Proteinen
Für den Nachweis von Poly-Histidin markierten Proteinen ist PIA-PINK-His bestens geeignet.

PIA-PINK-His enthält den monoklonalen Maus-Anti-(His)6-Tag-Antikörper, Klon 13/45/31-2 (H. Zentgraf / DKFZ Heidelberg, Deutschland) immobilisiert auf 60 nm Gold-Nanopartikeln mit Absorptionsmaximum von 540 nm.

Anwendung von PIA-PINK-His in Western Blot, Spot- oder Dot-Blot
Die Protein-tragende Membran wird unter fließend Wasser 1 Minute abgespült. Die Membran wird mit PIA-PINK Reagenz bedeckt. Abhängig von der Menge Protein sind nach 10-60 Minuten genügend Gold Nanopartikel gebunden, um pinkfarbene Banden zu erkennen. Die Membran wird aus der Lösung genehmen und zwischen Filterpapier einige Minuten getrocknet. Nach dem Trocknen der Membran verstärkt sich die Intensität der Banden. Stellt sich heraus, dass der Blot weiter gefärbt werden soll, kann er jederzeit wieder in das Reagenz gelegt werden. Die Intensität der Banden verstärkt sich solange, wie die Nanopartikelkonjugate freie Epitope auf dem Zielprotein finden. Der Nachweis ist daher quantitativ, es finden keine Verstärkungsreaktionen statt.

Anwendung von PIA-PINK-His in Expressionsstudien Wird eine Expressionsstudie durchgeführt, kann durch Transfer 5-10 µL Probe auf Nitrocellulose die erfolgreiche Expression bewertet werden. Beim Eintrocknen der Probe auf der Membran öffnen sich die Zellen und die Proteine liegen auf exponiert vor. Die Membran wird wie unter Anwendung von PIA-PINK-His in Western Blot, Spot- oder Dot-Blot beschrieben behandelt